Abi 1968


Wiedersehen nach 40 Jahren!

... und warum es die 68er nach Wyk auf Föhr zieht!

Ein markantes Datum hatten wir für das große Revival gewählt. Der 68er Abitur-Jahrgang traf sich am 6. September 2008 wieder. „Wer nicht da war, hat viel verpasst!“, kommentiert ein Ehemaliger das Treffen nach vierzig Jahren. Rasch stellt sich im Altenkirchener Hotel Glockenspitze die alte Vertrautheit wieder ein, die durch viele gemeinsame Schuljahre erworben wurde und damals bestehende Bindungen werden neu belebt. Manche Gespräche setzen sogar direkt dort an, wo sie vor 20 Jahren, dem letzten Treffen, bzw. vor 40 Jahren beendet wurden.

Ein Highlight des Tages ist der informative Rundgang mit Ostd. i.R. Jürgen Janke durch das Westerwaldgymnasium, unsere ehemalige Bildungsstätte: Ort der ersten Freundschaften, Flirts, Liebe, Ort der sportlichen Wettkämpfe und künstlerischen Auftritte, Ort der gemeinsamen Streiche und Späße. Die anschließende Ausgabe der Abiturarbeiten lässt zunächst kleine Spannung und dann Erheiterung aufkommen. Doch Nostalgie ist aufgrund der Wiedersehensfreude und angeregten Gespräche nicht der Tenor des Tages. Ein Film aus der Schulzeit der Jahrgänge 1967 und 1968 rundet den Abend ab. Danach wird bis in die Nacht gefeiert.

Erfreulicherweise konnten wir einige ehemalige Lehrer begrüßen: Herrn Martin Hamdorf, Herrn Klaus Rinkenberger, Herrn Peter Schmidt und – nicht zu vergessen – Herrn Werner Stein, der 80-jährig extra mit seiner Frau aus Cochem anreist. Bedauert wird der Tod unseres damaligen Lehrers und Direktors Rudolf Heck im Jahr 2007, der uns viele Jahre im Deutschunterricht herausgefordert und geprägt hat.

Unvergesslich bleiben den Ehemaligen vor allem die Klassenfahrten, etwa nach Wien und Berlin, die uns mit einem Hauch von Wehmut, an die - rückblickend betrachtet – doch sehr unbeschwerte Schulzeit denken ließen. An den Ort unserer Mittelstufen-Klassenfahrt Wyk auf Föhr werden schon bald neue Erinnerungen geknüpft sein: Hier soll in einigen Jahren das nächste Abi-Treffen der 68er stattfinden.

(Meike Elfers) 

 

 

Klassenfoto der Jubilare






Jürgen Janke - zu Dienstzeiten wichtigster Ansprechpartner der Oberstufenschüler, pflegt er auch im Ruhestand noch immer die alten Kontakte und führt die Jubilare der verschiedenen Jahrgänge gerne durch das heutige Westerwald-Gymnasium.