Festakt zur Einführung von Schulleiter Karl-Josef Müller

Feierliche Einführung des neuen Schulleiters Karl-Josef Müller

In einem feierlichen Festakt wurde unser neuer Schulleiter, Studiendirektor Karl-Josef Müller, am Dienstag, 30.11.2010, in sein Amt eingeführt.


Festakt zur Einführung unseres neuen Schulleiters im Forum

Das Forum war bis auf den letzten Platz gefüllt, als das Trommel-Ensemble unserer Schule (Leitung OStR Norbert Buhrmann) die Veranstaltung musikalisch eröffnete.
Studiendirektorin Margit Limpert, die im Vorfeld die Organisation der gelungenen Veranstaltung übernommen hatte, begrüßte daraufhin die anwesenden Gäste. Eingefunden hatten sich unter anderem der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Dr. Josef Peter Mertes, Landrat Michael Lieber, der Altenkirchener Bürgermeister Hejo Höfer und die Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Thorsten Wehner.

Vertreten waren aber auch die Direktoren der anderen Schulen in Altenkirchen (Hauptschule, Realschule, die Altenkirchener Grundschulen und die Integrierten Gesamtschulen des Umkreises) und natürlich die Elternschaft, der Förderverein unserer Schule und nicht zuletzt die Schülerschaft in Form der Schul-, Klassen- und Kurssprecher. Selbst aus dem weit entfernten und tief verschneiten Thüringen war der Schulleiter unserer Partnerschule in Ruhla, OStD Klaus Rindschwentner, angereist.

 
Dr. Josef Peter Mertes, Präsident der ADD, im Forum des Westerwald-Gymnasiums

In seiner Ansprache stellte Dr. Josef Mertes den beruflichen Werdegang unseres neuen Schulleiters dar und beglückwünschte ihn zu seinem neuen Aufgabenbereich.
Stumm, ohne Worte, geradezu maskenhaft bot Klasse 7 das pantomimisches Spiel (Leitung Annette Schmidt) "Liebe" dar und verzauberte damit das Publikum.
Landrat Michael Lieber freute sich über die Fortführung der schon seit Jahren guten Zusammenarbeit zwischen Kreisverwaltung und Schule und gratulierte herzlich. 

Die Kreismusikschule brachte mit dem Stück "Baby Elephant Walk" (Leitung Cornelia Hilberath) die Stimmung im Forum zum Schwingen - Auftakt für eine Reihe von Grußworten des Bürgermeisters, der Direktorenvereinigung, des Sprechers der kooperativen Gesamtschule, der Grundschulen und der Elternvertreter.
Clara John sang schließlich "Somebody to love" von Queen und dann kamen die unmittelbar an Schule Beteiligten zu Wort: Brigitte Linke-Lotz sprach für das Kollegium, Nils Euteneuer, Carolyn Hahn und Elias Schmitt vertraten als Schülersprecher die Schülerschaft und Dorothee Hermes-Malmedie (Vorsitzende des Fördervereins unserer Schule) brachte auf den Punkt, was die meisten an diesem Tag und schon in den letzten Wochen gedacht hatten: "Als ich hörte, dass Sie neuer Schulleiter werden, habe ich mich einfach nur gefreut."

Inhalt ohne jegliches Wort - die Pantomime von Klasse 7 

Der neu an unserer Schule eingerichtete Grundkurs "Darstellendes Spiel" zeigte unserem Schulleiter auf beeindruckende Weise in einem, das gesamte Forum umfassenden und einbeziehenden Sprechtheater (und in enger Anlehnung an "Bob, der Baumeister" und den amtierenden amerikanischen Präsidenten), was er in seinem neuen Amt zu erwarten hat und wie er wohl damit umgehen wird: "Yes, he can".

Schließlich trat Studiendirektor und Schulleiter Karl-Josef Müller selbst an das Rednerpult und dankte allen Gratulanten. In seiner ersten Rede als Schulleiter des Westerwald-Gymnasiums zeigte er die vielfältigen Zusammenhänge, unten denen Schule stattfindet, und die über die Grenzen der Schule hinausreichen. "Schule ist keine Insel, Schule existiert in einer komplexen, sich immerfort ändernden Umgebung und Gesellschaft und entwickelt sich im steten Austausch mit den Abnehmern ihrer Schüler."


"Pilot in command" - Schulleiter Karl-Josef Müller

In diesem Sinne gelte es, gemeinsam Schule zu gestalten und zu entwickeln, richtige Ansatzpunkte zu finden und richtige Maßnahmen zu ergreifen - kurz, die Aufwinde zu suchen. Er als Schulleiter werde sein Bestes tun, "unsere Schule als `Pilot in Command´ auf dem richtigen Kurs zu halten und voranzubringen."

Die Feierstunde klang aus mit "The Rose", gesungen von unserem Schulchor (Leitung OStR Norbert Buhrmann).

Im Anschluss bat Schulleiter Karl-Josef Müller die Anwesenden zu einem Umtrunk und Imbiss, der vom Catering-Team um Studiendirektorin Gisela Hütten serviert wurde.

---

Eine Galerie mit noch mehr Bildern vom Festakt findet sich hier.

---

 

Programm
zur Einführung des neuen Schulleiters
am Westerwald-Gymnasium Altenkirchen

(Organisation: StD` Margit Limpert)

Musikalischer Auftakt
Trommel-Ensemble
(Anna John, Nico Weyland, Marvin Schütz,
Charlotte Ullrich; Ltg. Herr OStR Norbert Buhrmann)

Begrüßung der Festversammlung

Frau StD´ Margit Limpert

Ansprache

Herr Dr. Josef Peter Mertes
Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Szenisches Spiel

„Liebe“ (Pantomime Kl. 7 )

Ansprache

Herr Michael Lieber
Landrat des Landkreises Altenkirchen

Musik 

„Baby Elephant Walk“,
Cello-Ensemble
(Lukas Becker, Katharina Becker, Jakob Hrdina, Frau Cornelia Hilberath,
Hava Kagermann, Angelina Prieur; Ltg. Frau Cornelia Hilberath)

Grußworte

 -  Bürgermeister der Stadt Altenkirchen: Herr Hejo Höfer
-  für die Direktorenvereinigung: Herr OStD  Manfred Weber
-  für das Schulzentrum: Herr Erwin Henn
- für die Grundschulen: Frau Ingrid Loos
-  für die Elternschaft: Frau Kerstin Enders-Becker

Musik 

"Somebody to love", Clara John

Grußworte

-  für den örtlichen Personalrat: Frau Brigitte Linke-Lotz
-  für die Schülerschaft: Nils Euteneuer, Carolyn Hahn,
Elias Schmitt
-  für den Verein der Freunde und Förderer: Frau Dorothee Hermes-Malmedie
- für das Albert-Schweitzer-Gymnasium Ruhla: Herr OStD Klaus Rindschwentner

Darstellendes Spiel

Beitrag des ersten Grundkurses 11: *YES *HE*CAN

Ansprache des neuen Schulleiters

Herr StD Karl-Josef Müller

Musikalischer Ausklang

„The Rose“
Schulchor (Ltg. Herr OStR Norbert Buhrmann)