Kann man blind zeichnen?

Der LK 11 (Gisela Dorweiler)  hat es versucht.

"Mist, ich will kontrollieren, ich will aufs Blatt schauen. Nein, ich darf nicht!"

Dieses Loslassen stellte sich als große Herausforderung dar. Das Hirn möchte ständig überprüfen und beurteilen. Das war aber verboten.

Man muss akzeptieren, dass es bei den Ergebnissen nicht darum geht, etwas so naturalistisch wie möglich abzubilden. Vielmehr geht es darum zu erlernen, sich ausschließlich auf die Linie zu konzentrieren, das Motiv in seiner Gegenständlichkeit zu vergessen, um immer lockerer und freier zu werden. Kein verkrampftes, detailversessenes Schauen mehr, keine Kontrolle mehr, nur noch Linien und Winkel. 

Zu einigen ausdrucksstarken Handstudien geht es hier lang...

blindzeichnen

Friederike Fleischer 2.jpg