Reise mit der Zeitmaschine

Chor-AG des Westerwald-Gymnasiums bezaubert mit Minimusical

Seit November liefen die wöchentlichen Proben, ein 3-tägiges Probenwochenende im März führte die einzelnen Fäden zusammen und nach weiteren intensiven Probenwochen konnte Chorleiterin Daniela Egyed nun mit ihrem aus 23 Schülerinnen bestehenden Orientierungsstufenchor das Publikum im Forum des Westerwald-Gymnasiums mitnehmen auf eine „unglaubliche Reise mit der Zeitmaschine“.

Untermalt von der live gespielten Musik der Musikkollegin Justina Lisson und ausgeleuchtet vom Technikteam unter der Leitung von Kollege Dr. Bernd Mann entdeckten Verena und Sarah (dargestellt von Ronja Lauterborn, Kim Gerz/Serena Tetteh, Vivian Leyendecker) unerlaubt auf dem Dachboden ihrer Großeltern Timi, die sprechende Zeitmaschine (Florentine Käsgen). Durch ihre Technik und mit Hilfe des Publikums reisten Verena und Sarah nun in verschiedene Zeiten. Sie trafen Marsmännchen (Michelle Keller, Clara Lindenpütz, Kira Pletz), Cowboys (Swetlana Kushkin, Maria Lindenpütz, Svenja Simmerkuss) und Roboter (Janine Bangel, Lena Belzer, Julia Corsten, Selina Rüdiger) und erfuhren, wie man selbst aussieht, wenn man dreißig Jahre älter ist (Lorena und Sonja Schwientek). Aber auch eine putzwütige Hausfrau (Mirjam Schmidt), ein Hexer (Julia Grigorjew/Mirjam Schmidt), traurige Clowns (Kira Niederhausen und Melanie Urban), ein armer Bettler (Kim Gerz/Melanie Urban) und der Arzt Hippokrates (Iris Langenberg) kreuzten ihren Weg. Wissenswertes über die Epochen erfuhren sie durch den Herrn der Gezeiten (Vanessa Hassel/Lorena Schwientek). Finn Döring unterstützte als einziger Junge mit seinem Cellospiel den Clown und Esther Wardein mit ihrer Stimme den Chor.
Das Publikum zeigte sich begeistert von den hervorragenden schauspielerischen Leistungen und dem abwechslungsreichen musikalischen und choreographischen Programm. Die selbstgemachten Kostüme und das schöne Bühnenbild rundeten die gelungene Veranstaltung ab.
Das Minimusical wurde in insgesamt drei voll besetzten Aufführungen präsentiert und vom Förderverein der Schule finanziell unterstützt.
Am Ende landeten alle unter großem Applaus wieder in der Gegenwart.  

 

 Zum Öffnen der Galerie auf das Bild klicken ...

Die Reise mit der Zeitmaschine

orichor_zeitmaschine 55.jpg