SV-Wochenende 2011

SV-Fahrt nach Radevormwald (16.-18.9.11)


Die Sonne stand grade erst am Himmel als sich 39 Schüler, 3 Schülersprecher (Christian Chahem, Chiara Hahn und Elias Schmitt) und 3 Verbindungslehrer (Peter Breinig, Gisela Dorweiler und Jana Zienicke) am Freitag morgen auf den Weg Richtung Radevormwald machten.

Radevormwald war das diesjährige Ziel der traditionellen SV-Fahrt, die von Freitag bis Sonntag dauern sollte. Um 07:45Uhr startete der Bus gen Lüdenscheid.

Wieso Lüdenscheid? Der erste Programmpunkt bestand aus einem Besuch der „Phenomenta“ in Lüdenscheid. Das interaktive Physik Museum machte allen großen Spaß und schnell wurden erste Kontakte zwischen den Schülern geknüpft. Pünktlich zum Mittagessen traf die Gruppe dann auch in der Jugendherberge ihres Zielortes ein. Der Magen knurrte schon gewaltig und so wurde das Essen förmlich verschlungen. Frisch gestärkt ging es dann auf die Zimmer, zum Auspacken und Einrichten. Die anschließende Freizeit wurde genutzt, um die Umgebung zu erkunden oder auch eine Partie Tischtennis zu spielen. Währenddessen bereiteten die Betreuer die Gestaltung des Abends vor. Eigentlich war für den Abend ein bunter Mix verschiedener Gruppenspiele vorgesehen, jedoch bereiteten die ersten beiden Spiele schon einen solchen Spaß, dass am Ende gar keine Zeit mehr für weitere war.

Nachdem die Spiele beendet waren, stand eine Nachtwanderung auf dem Programm.

Diese schaurige und furchteinflößende Prüfung überstanden die Schüler jedoch ohne weitere Probleme und fielen erschöpft, aber auch glücklich in ihre Betten.

Am Samstag morgen wurden die Kinder in verschiedene Kleingruppen für die Stadt-Rallye eingeteilt. Die von Jana Zienicke konzipierte Rallye stellte die Schüler und auch die Schülersprecher vor einige Herausforderungen, wurde jedoch am Ende von allen erfolgreich gemeistert. Nach dem Mittagessen folgte eine längere Wanderung, zum Entsetzen mancher Schüler. Die Stimmung war dennoch gut und die Erheiterung groß, als die Betreuer rätselnd über einer Landkarte hingen und nicht mehr weiter wussten. Schließlich wurde jedoch trotzdem das richtige Ziel erreicht und als Überraschung war eine Planwagenfahrt für die engagierten Schüler vorgesehen. Während der Fahrt wurde sich fröhlich unterhalten und der Energie-Akku wieder aufgeladen. „Gott sei Dank!“ dachten sich wohl viele, als die Landwirte uns direkt vor der Jugendherberge absetzten und der Gruppe somit eine weitere Wanderung ersparten. Abends war dann das künstlerische Geschick gefragt: Die Schüler durften sich entschieden, ob sie lieber mit Wolle oder Knete arbeiten. Das Ergebnis waren tolle Skulpturen, die die Kinder, oh pardon, die Heranwachsenden mit viel Geschick herstellten.

Am nächsten Morgen stand schon wieder die Heimreise auf dem Plan, jedoch nicht ohne vorher noch den Wuppertaler Zoo zu besuchen. Die Gruppe trozte dem schlechten Wetter und genoss die Zeit, um viele verschiedene Tiere zu beobachten.

Die Rückfahrt gestaltete sich dann sehr ruhig, da viele, völlig erschöpft von den voran gegangenen, aufregenden Tagen, schliefen.

Alles in allem war es eine sehr schöne Zeit, die alle Teilnehmer genossen haben und so werden sich bestimmt auch manche nächstes Jahr wieder auf die Reise mit der SV begeben.

Ziel: Unbekannt !

Christian Chahem

 

Zum Öffnen der Galerie (Fotos: Gisela Dorweiler und Jana Zienicke) auf das Bild klicken ...

Galerie - SV-Fahrt 2011

sv-wochenende 2011 010.jpg